Digital Transformation & Sustainability (MSc)

Roland Magunia

Master Digitalisierung & Nachhaltigkeit

Der innovative Master of Science Digital Transformation & Sustainability verbindet erstmalig in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium die beiden Zukunftsthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Studium neu gedacht! Die kleine Studiengruppe mit max. 17 Studierenden wird im größtenteils projektbasierten Lernen von meist zwei Professoren und Projektberatern unterstützt.

Einbringung und Entwicklung eigener Projekte und Ideen? In diesem Studiengang herzlich erwünscht!

Mit diesem Master, der sich an den globalen Zielen der UN orientiert, qualifizieren sich die Absolventen dafür, die Herausforderungen einer sich rasant verändernden digitalen Welt nachhaltig zu meistern – perfekt für die Karriere als Change Manager, Projektleiter, CEO etc.

Highlights des Studiengangs

  • Innovative Verbindung der Studiengänge Digitalisierung & Nachhaltigkeit – Grenzen zwischen Disziplinen aufbrechen

  • Reale Projekte – aus Praxis & Forschung, auch selbst mitgebracht – statt Klausuren und Frontalunterricht

  • Kleine Gruppen und individuelle Betreuung

  • Internationale Exkursion

  • 4K-Kompetenzen der globalen Welt: Kritisches Denken, Kreativität, Kommunikation und Kollaboration

  • Innovative Themen: Vernetzung von Menschen, Organisationen und der Welt, Einfluss digitaler Medien, Wachsende Bedeutung von Daten und Maschinen

  • Stetiger Bezug auf die 17 globalen Ziele der Vereinten Nationen (SDGs)

Fakten

Abschluss Master of Science Digital Transformation & Sustainability mit Promotionsberechtigung
Credits 120 ECTS
Sprache Deutsch (vereinzelte Inhalte auf Englisch)
Studiendauer 5 Semester (Studienstart 1. Oktober)
Anzahl Studierende Max. 17 pro Jahrgang
Studienorganisation Berufsbegleitend:
Pro Semester 11 Wochen mit jeweils zwei Präsenztagen (Mo + Do ganztägig) + zwei Vollzeitwochen über das gesamte Studium
Studiengebühren 950€ pro Monat (insg. 28.500€)
10% Rabatt bei Bewerbungseingang vor 31. Mai und für HSBA Alumni, HSBA-Partnerunternehmen sowie Job & Master-Kandidaten.
Zulassungsvoraussetzungen Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium (z. B. BWL, Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftsinformatik usw.) mit mindestens 180 ECTS. Mindestens Niveau B2 in Deutsch und Englisch
Akkreditierung FIBAA akkreditiert

Studienplan

Lehrende

José Luis Carretero López

José Luis Carretero López
Partner/Managing Director, Dr. STEINER & CARRETERO GmbH


Module: Mensch & Maschine

Negar Nazemian

Negar Nazemian
HR Manager


Module: Projekt 3: Leadership, Challenge

Elmar Seestädt

Elmar Seestädt
Berater für Digitalisierung, agile Transformation und Projektmanagement


Module: Agiles Arbeiten

Profil

Bewerbungsprozess

Finanzierung

... mit der Unterstützung des Arbeitgebers 

Ist der Bewerber bereits in einem Arbeitsverhältnis, so ist es je nach Unternehmen möglich, dass der Arbeitgeber einen Großteil der Studiengebühren übernimmt.

... durch JOB & MASTER

Das JOB & MASTER-Programm der HSBA ist ein Vermittlungsangebot für Studienplatzbewerber, die eine akademische und berufliche Weiterentwicklung kombinieren möchten.

Viele teilnehmende Unternehmen suchen motivierte Bewerber, übernehmen die Studiengebühren und zahlen zusätzlich eine Vergütung.

... aus eigenen Mitteln

In den Studiengebühren sind die Prüfungsgebühren enthalten. Die Kosten für die Auslandswoche jedoch nicht.

Weitere Fördermöglichkeiten und Stipendien

Im Rahmen des Studienförderprogramms HSBA ist  eine  maximale  Förderung  von  50% der Studiengebühren möglich. Andere Förderprogramme und Stipendien bleiben davon unberührt.

Weitere Informationen zum HSBA-Stipendium hier.

Die HSBA vergibt Deutschland-Stipendien. Die Stipendien werden leistungsbezogen vergeben und betragen 300 Euro monatlich. Sie werden zu 50% aus öffentlichen Mitteln des Bundes und zu 50% von der Hochschule aus privat eingeworbenen Mitteln finanziert. 


Nähere Details finden Sie in der Ausschreibung und in der Vergabeordnung.

Um nach Stipendien zu suchen, lohnt es sich bei mystipendium.de nachzuschauen. Bei stiftungssuche.de findet man eine große Übersicht über mögliche Stiftungen.

Eine kleinere Auswahl von Stiftungen, die bekannterweise bei Studienförderungen helfen könnten, sind bereits hier aufgelistet:

Folgende Banken bieten unter besonders günstigen Bedingungen Studienkredite an:

Weitere Informationen zum Thema können auf www.studienkredit.de und im CHE-Studienkredit-Test 2017 gefunden werden.

© 2018 HSBA