Digital Transformation & Sustainability (M.Sc.) Übersicht

Roland Magunia

Studiengangsprofil

Der deutschsprachige Master of Science Studiengang Digital Transformation & Sustainability bietet ein wirtschaftswissenschaftliches Studium, das sich den Herausforderungen einer sich rasant verändernden Welt im 21. Jahrhundert stellt. Ziel ist es, die Studierenden zu befähigen, die digitale Transformation in Unternehmen und Organisationen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gestalten zu können. Die Bereiche Digitalisierung und Nachhaltigkeit werden hier erstmalig systematisch verknüpft. Eine konsequente Kompetenzorientierung und die 17 globalen Ziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) als Leitbild des Programms spiegeln ein völlig neues Denken in Lehre und Forschung wider.

Highlights des Studiums

Der deutschsprachige Master of Science Studiengang Digital Transformation & Sustainability bietet ein wirtschaftswissenschaftliches Studium, das sich den Herausforderungen einer sich rasant verändernden Welt im 21. Jahrhundert stellt. Ziel ist es, die Studierenden zu befähigen, die digitale Transformation in Unternehmen und Organisationen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gestalten zu können. Die Bereiche Digitalisierung und Nachhaltigkeit werden hier erstmalig systematisch verknüpft. Eine konsequente Kompetenzorientierung und die 17 globalen Ziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, Digitale Transformation und Nachhaltigkeit betreffen jeden einzelnen, alle Unternehmen und Institutionen, Branchen und Märkte. Ergebnis dessen ist eine hohe Komplexität, in der Führungskräfte zukünftig Entscheidungen treffen müssen. Der Studiengang ist entsprechend ganzheitlich ausgerichtet und versucht die Grenzen zwischen Fachdisziplinen, Strukturen und Denkweisen aufzubrechen.

Statt in traditionellen Fächern zu denken, legen wir den Fokus auf folgende Themenbereiche:

  1. Die zunehmende Vernetzung von Menschen, Organisationen und der Welt,
  2. der Einfluss digitaler Medien und
  3. die wachsende Bedeutung von Daten und Maschinen.

Für all diese Themen gilt es die Chancen und Risiken kritisch zu reflektieren, um sie in Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu nutzen. Unter Nachhaltigkeit verstehen wir bei allen unseren Entscheidungen stets zu berücksichtigen, welche Auswirkungen unser Handeln auch für andere – überall auf der Welt und auch langfristig hat. Eine gemeinsame Zielsetzung erleichtert die Fokussierung dieser Handlungen. Die 17 Sustainable Development Goals (SGDs) dienen dafür allen Akteuren des Studienprogramms als Leitbild und spiegeln ein völlig neues Denken in Lehre und Forschung wider.

Die Lehre des Studiengangs orientiert sich konsequent an den 4K-Kompetenzen des 21. Jahrhunderts. Es sind die Fähigkeiten Kritisches Denken, Kreativität, Kommunikation und Kollaboration, die als zentrale Kompetenzen in einer globalen Welt definiert werden. In einer digitalen Wissensgesellschaft gilt es, über fachliche Kompetenzen hinaus genau diese Fähigkeiten zu entwickeln und auszubauen.

Nur wer Fragen stellen kann und den Mut hat in Frage zu stellen, innovative Lösungen entwickelt und sich mitteilen kann, wird zum verantwortungsvollen Gestalter der digitalen Transformation im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zum Wohle aller.

Forschendes Lernen und Projektlernen stellen für uns die besten Voraussetzungen zur Kompetenzentwicklung dar. Frontalunterricht und Klausuren gibt es in diesem Studiengang nicht. Stattdessen werden insgesamt fünf verschiedene Projekte im Verlauf des Studiums bearbeitet. Es handelt sich sowohl um aktuelle Fragestellungen von Unternehmen zur Digitalisierung als auch um wissenschaftliche Forschungsfragen. Studierende können auch selbst ihre eigene und innovative Idee mitbringen, die sie im Rahmen des Studiums verwirklichen wollen. In begleitenden Themenmodulen und Wahlpflichtbereichen werden Fach- und Expertenwissen entwickelt.

Der Studiengang basiert auf einem Studierenden-zentrierten Lehrverständnis. Innovative Methoden in der Lehre berücksichtigen unterschiedliche Lernwege und fördern und fordern die aktive Mitarbeit aller Studierenden in gleichem Maß. Ein solch intensives und interaktives Lehrkonzept funktioniert nur in kleinen Gruppen. Dadurch und durch die intensive Betreuung können wir pro Jahr nur 17 Studienplätze anbieten.

Ein Team aus Wirtschaftswissenschaftern, Ingenieuren, Bildungsforschern, Medienexperten und Philosophen hat den Studiengang gemeinsam konzipiert und wird darin lehren. Entsprechend unserer Lehrphilosophie verstehen wir uns nicht als Wissensvermittler, sondern als Lern- und Projektberater für unsere Studierenden.

In einer modern konzipierten Lernumgebung suchen Studierende und Lehrende gemeinsam mit Unternehmen und Organisationen nach Antworten auf die Herausforderungen in einer globalen und sich rasant verändernden Welt.

Fakten zum Studiengang

Studierende 17 pro Jahrgang
Abschluss Staatlich anerkannter Master of Science mit Promotionsberechtigung
Credits 120 ECTS
Sprache Deutsch, vereinzelte Inhalte werden jedoch auf Englisch gelehrt.
Studiendauer 30 Monate, beginnend am 1. April
Studienorganisation Berufsbegleitend, 11 Wochen pro Semester mit zwei Präsenztagen und zwei Vollzeitwochen pro Studienjahr
Zulassungsbedingungen Ein abgeschlossenes erstes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium oder Hybridstudium (z. B. Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftsinformatik usw.) mit einem Umfang von mindestens 180 ECTS. Studierfähigkeit in deutscher und englischer Sprache (Mindestniveau: jeweils B2 des europäischen Referenzrahmens).
Finanzierung und Förderprogramme JOB & MASTER-Vermittlung, weitere Stipendien
Studiengebühren 28.500 Euro (= 950 Euro pro Monat)*. Early-Bird-Discount in Höhe von 10 Prozent der gesamten Studiengebühren bei Einreichung der Bewerbungsunterlagen bis 31. Januar. Enthalten sind bereits Prüfungsgebühren.
Bewerbungsverfahren Schriftliche Bewerbung, Interview, Admission Day Bewerbungen werden angenommen bis die maximale Studierendenzahl erreicht ist. Es wird empfohlen, sich frühzeitig zu bewerben, da Stipendien und JOB & MASTER-Plätze rollierend vergeben werden.
Akkreditierung Akkreditierung und staatliche Anerkennung sind beantragt

* HSBA Alumni, Job & Master-Kandidaten, Partnerunternehmen der HSBA sowie Bewerbungen, die vor dem 31. Januar eingehen, erhalten einen Rabatt von 10%; weitere Informationen unter Finanzierung.

© 2017 HSBA