Business Administration (B.Sc.) Schwerpunkte

Karin Rose

Studienschwerpunkte

Im Schwerpunkt haben die Studierenden die Möglichkeit, die Bereiche intensiv zu vertiefen, die für sie oder für das betreuende Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Das Angebot hängt von der Nachfrage und dem gewählten Track ab. In erweiterten Schwerpunkten werden auch Wahlfächer schwerpunktbezogen ausgerichtet.

Aktuelle Angebote

Der Schwerpunkt bereitet duale Studierende im Bankenwesen optimal auf die relevanten Themen des Bankmanagements und des Kreditgeschäfts sowohl für Privat- als auch für Firmenkunden vor. Dabei stehen Themen wie Fristen- und Ausfallrisikotransformation, Risikomanagement, Anlageprodukte, Regulierung, internes und externes Rechnungswesen sowie Kunden- und Zielgruppenmanagement im Fokus. Erste praktische Grundlagen werden in einem Vorbereitungsmodul im ersten Studienjahrgelegt. Studierende des Schwerpunkts können durch die Externenprüfung vor der Handelskammer den Abschluss „Bankkaufmann / Bankkauffrau“ neben dem Studium erwerben.

Studierende, die Interesse an den Schnittstellen von Betriebswirtschaft mit IT haben und sich für die Bereiche Neue Medien oder Online-Handel begeistern, sind in diesem Schwerpunkt richtig. Es wird ein vertieftes Verständnis von der Planung, Entwicklung, Implementierung und dem Betrieb von E-Commerce-Lösungen vermittelt. Im Einzelnen geht es um Themen wie Zahlungssysteme im Internet, Funktionsweisen von Webseiten, Serversysteme und Betriebskosten, Online-Marketing, Medienrecht, Suchmaschinen-Marketing (SEO/SEM), Mobile Commerce, Web-Analytics und -Controlling.

Der Schwerpunkt richtet sich an dual Studierende, die an den Bereichen Finanzierung, Investition und Controlling interessiert sind. Neben den Grundlagen der Finanzwirtschaft und der Marktwertmaximierung beschäftigen sich die Studierenden mit Unternehmensbewertung, Risikomanagement und dem Mergers & Acquisitions-Prozess in seinen verschiedenen Stufen.

Der Schwerpunkt Handel & Cross Channel Management baut über drei Seminare ein umfassendes Verständnis für aktuelle Herausforderungenim Handel auf und befasst sich mit den zentralen strategischen und operativen Entscheidungsfeldern von Handelsunternehmen. Darüber hinaus werden die Herausforderungen des Online-Handels und des Cross-Channel Managements betrachtet. Im Rahmen des modulübergreifenden Planspiels TOPSIM Merchant soll erlerntes Wissen vertieft und praktisch umgesetzt werden. Ergänzend werden Fallstudien mit Unternehmen durchgeführt.

In der englischsprachigen Spezialisierung International Business Administration / Trade erwerben die Studierenden vertiefte Kenntnisse des internationalen Handels. Dazu zählen Import- und Exportwege, Handelslogistik, interkulturelle Kommunikation, Compliance, Risikomanagement, Drittlandshandel, Rechts- und Steueraspekte, Exportprogramme und Sicherungsgeschäfte.

Im Schwerpunkt Marketing werden die vorhandenen Grundlagen aus den Marketing-Modulen vertieft. Ziel ist es, den Studierenden zu vermitteln,wie verschiedene Marketing-Instrumente gezielt eingesetzt werden können und wie Marketingmanager bzw. Produktmanager Marken erfolgreich führen können. Die zentralen Themenbereiche bilden Internationales Marketing, marktorientierte Unternehmensführung sowie B2B-Marketing ebenso wie Wettbewerbsanalysen, Kundenmanagement und Verkaufsmanagement.

Im Rahmen des Schwerpunkts erwerben die Studierenden ein umfassendes Verständnis von Personalmanagement und Personalentwicklung. Zentrale Themen sind Strategisches Personalmanagement, Konzepte der Personalentwicklung, betriebliche Anreizsysteme und die Organisation internationaler Personalstrukturen.

Diese Spezialisierung befasst sich mit der Führung von Versicherungsunternehmen. Aufbauend auf der Vermittlung von versicherungsökonomischem Grundwissen und Prinzipien der Sozialversicherung werden Risiken und ihre Versicherbarkeit, die Ausgestaltung von Versicherungsverträgen, der Risikoausgleich, Grundlagen der Prämienkalkulation und Instrumente des Risikomanagements behandelt. Abschließend geht es um das Marketing von Versicherungsprodukten. Studierende des Schwerpunkts können an der Externenprüfung für Versicherungskaufleute vor der Handelskammer teilnehmen.

Die Spezialisierung Sustainable Leadership beschreibt eine strategisch orientierte und nachhaltig ausgerichtete Unternehmensführung und Positionierung im globalisierten Wettbewerb. Der Schwerpunkt reflektiert das zunehmende öffentliche Bewusstsein und die ökonomische Notwendigkeit für nachhaltige und sozialgerechte Unternehmensstrategien sowie die damit einhergehenden betriebswirtschaftlichen Chancen und Herausforderungen. Kernkonzepte wie etwa Corporate Social Responsibility und Social Innovation werden im Kontext des Strategischen Managements diskutiert und anhand von zahlreichen Unternehmens- und Industriebeispielen veranschaulicht und vertieft.

Im Rahmen des Schwerpunkts Vertrieb lernen die Studierenden, wie Verkaufsprozesse und die Organisation des Vertriebs ausgestaltbar sind und wie Kunden- und Verkaufsmanagement erfolgreich organisiert werden. Betrachtet wird die Beziehung zwischen Unternehmen und Kunden und dabei vor allem die Beziehung und die Pflege von Key Accounts, wobei insbesondere branchenspezifische Erfordernisse sowie nationale und internationale Vertriebsstrukturen fokussiert werden.

Die Spezialisierung Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, prüfungsnahe Dienstleistungen bietet einen Berufseinstieg in die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsbranche. Als erweiterter Schwerpunkt sind spezifische Inhalte bereits Teil des zweiten Studienjahrs. Als Themen werden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerrecht, Anforderungen an Verkaufsprospekte und Sanierungskonzepte, Jahresabschlüsse, Due Diligence, Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten sowie Compliance und Corporate Governance-Regelungen behandelt.

© 2016 HSBA