Media Management & Communication (BSc)

Shutterstock

Studiengangsprofil

Der duale Studiengang Media Management & Communication bietet ein praxisbezogenes betriebswirtschaftliches Studium mit spezieller Ausrichtung auf die Medienbranche und eine gleichzeitige systematische Ausbildung im Unternehmen. Neben betriebswirtschaftlichem Grundlagenwissen werden ausgewählte Inhalte branchenangepasst vermittelt und um medienspezifische Module ergänzt, u.a. zu den einzelnen Medienträgern und zu Unternehmensstrategien in einzelnen Medienbranchen. Kooperationspartner sind in der Regel Medienunternehmen oder Werbeagenturen.

Highlights des Studiengangs

  • Dualer betriebswirtschaftlicher Bachelor-Studiengang mit einander abwechselnden Theorie- und Praxisphasen

  • Weitgehende finanzielle Unabhängigkeit durch monatliche Vergütung

  • Umfangreiches Wahlangebot

  • Schwerpunkt im dritten Studienjahr und fachübergreifende Integration IT-spezifischer Kompetenzvermittlung

  • Lehrende mit umfassender Praxiserfahrung

  • Attraktive Berufsperspektiven im Mediensektor sowie branchenübergreifend in kommunikations- und medienbezogenen Aufgabenbereichen

  • Auslandsaufenthalte möglich 

  • Studium im Herzen Hamburgs 

Fakten zum Studiengang

Abschluss: Bachelor of Science (BSc) mit 180 ECTS
Sprache: 75% Deutsch, 25% Englisch
Akkreditierung: FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation)
Studienbeginn: Das Studium beginnt immer zum 1. Oktober. 2020 beginnt das Studium mit einer Theoriephase.
Studiendauer: 3 Jahre

Erfolgsgeschichten unserer Absolventen

Nach meinem dualen Studium in Media Management bin ich weiterhin als Account Managerin in der Werbeagentur deepblue networks tätig und achte darauf, dass unsere Kunden stets gut beraten sind!

Schirin Fuschini
Account Managerin, deepblue networks AG

Bei BAT unterstütze ich den Bereich Corporate Affairs z.B. mit der Organisation von Mitarbeiterevents oder dem Verfassen von Pressetexten. Ich erfahre so, was es heißt, die Werte und Grundsätze des Unternehmens bei den Mitarbeitern und in der Öffentlichkeit angemessen zu vertreten.

Jennifer Wieckhorst
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, British American Tobacco (Germany) GmbH

Nach meinem Bachelor bin ich in der Internen Revision eingestiegen und lerne auf Revisionsprüfungen die verschiedenen in- & ausländischen Tochtergesellschaften und Bereiche der Otto Group kennen. Hervorragend finde ich, wie die HSBA und Otto die Weiterentwicklung ihrer Studenten fördern.

Julia-Mara Rückert
Revisorin & HSBA-Masterstudentin, OTTO GmbH & Co. KG

Studienorganisation

Im dualen Studium wechseln sich Theoriephasen an der Hochschule (jährlich durchschnittlich 20 Wochen) und Praxisphasen im Unternehmen (jährlich durchschnittlich 32 Wochen) ab.

Studienaufbau

Die Studierenden erwerben praxisorientiertes betriebswirtschaftliches Wissen und spezialisieren sich durch branchenspezifische Module im Bereich der Medien. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Methodenkompetenz gelegt. Im ersten Studienjahr werden die betriebswirtschaftlichen Grundlagen gelegt und um einführende Module im Bereich Medien, methodenorientierte Module ergänzt. Im weiteren Studienverlauf steigt der Anteil der medienspezifischen Module kontinuierlich an. Im dritten Studienjahr besteht die Möglichkeit einer Spezialisierung.

Studienplan

Studieninhalt: 1. Semester
  • Methodik und Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Studiums
    4 ECTS
    36 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Mathematik
    7 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Business English
    5 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Englisch
  • Medienmärkte
    6 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Microeconomics
    6 ECTS
    50 Kontaktstunden
    Englisch
  • Grundlagen Medienmanagement
    2 ECTS
    12 Kontaktstunden
    Deutsch
Studieninhalt: 2. Semester
  • Communication
    4 ECTS
    36 Kontaktstunden
    Englisch
  • Statistik
    7 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Medientechnik
    4 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Rechnungswesen
    6 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Grundlagen Programmierung und Frontend Design
    5 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Digital Toolbox
    5 ECTS
    8 Kontaktstunden
    Englisch
  • Grundlagen Grafik & Webdesign
    4 ECTS
    32 Kontaktstunden
    Deutsch
Studieninhalt: 3. Semester
  • Medienmanagement
    10 ECTS
    84 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Investition und Grundlagen der Finanzierung
    6 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Marketing Management
    4 ECTS
    32 Kontaktstunden
    Englisch
  • Projektmanagement
    5 ECTS
    24 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Quantitative Methoden
    5 ECTS
    32 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Digital Toolbox
    5 ECTS
    8 Kontaktstunden
    Englisch
Studieninhalt: 4. Semester
  • Organisation
    6 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Mediaplanung
    5 ECTS
    32 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Content Development off-/online
    7 ECTS
    64 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Public Relations
    5 ECTS
    32 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Digitale Systeme
    4 ECTS
    32 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Wahlpflichtfach
    3 ECTS
    30 Kontaktstunden
    Englisch
  • Digital Toolbox
    5 ECTS
    16 Kontaktstunden
    Englisch
Studieninhalt: 5. Semester
  • Strategisches Management und Controlling
    6 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Medienrecht
    5 ECTS
    48 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Studienexkursion
    2 ECTS
    30 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Schwerpunkt (Teil 1/2)
    21 ECTS
    108 Kontaktstunden
    Englisch
  • Bachelorarbeit
    12 ECTS
    4 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Digital Toolbox
    5 ECTS
    32 Kontaktstunden
    Englisch
Studieninhalt: 6. Semester
  • Workshop: Digital-Labor
    6 ECTS
    60 Kontaktstunden
    Deutsch
  • Schwerpunkt (Teil 2/2)
    21 ECTS
    56 Kontaktstunden
    Englisch
  • Bachelorarbeit
    Deutsch

Betriebswirtschaftlicher Kern und Methoden

In diesem Bereich werden die grundlegenden betriebswirtschaftlichen Kernkompetenzen vermittelt, die um originäre medienspezifische Kenntnisse des operativen und strategischen Managements in Medienunternehmen erweitert werden. Darüber hinaus erwerben die Studierenden vertiefte Methodenkompetenz (Mathematik, Statistik, Methoden der empirischen Forschung).

Kernmodule Media Management

Medien-, Kommunikations- und IT-Module: Im Modul Medienmärkte wird ein Überblick über die Teilmärkte der Medienlandschaft gegeben. Das Modul Communication vermittelt kommunikationstheoretische Grundlagen, deren unternehmensbezogene Aspekte in den Modulen Public Relations und Mediaplanung vertieft werden. Die Module Medientechnik, Digitale Systeme und Grundlagen der Programmierung und Frontend Design vermitteln zentrale IT- Kompetenzen. Medienmanagement befasst sich mit Unternehmens- und Wettbewerbsstrategien in den einzelnen Medienbranchen (Print, TV, Radio, Film, Online) und deren digitaler Transformation. Im Modul Content Development werden Kenntnisse und Tools zur Steuerung der Medienträgerproduktion und zur erfolgreichen Konzeption linearer Medien (z. B. Film, Buch), nicht-linearer Medien (z. B. Zeitung, Zeitschrift) oder hyper-linearer Medien (z. B. Online-Games) vermittelt. Medienrecht ergänzt im dritten Studienjahr die medienspezifischen Module um rechtliches Fachwissen im Mediensektor. Außerdem stehen medienbezogene Schwerpunktseminare und Workshops im Digital Lab @ HSBA im Fokus.

Wahlmöglichkeiten und Exkursion

In der Spezialisierung werden medienspezifisches Wissen und Methoden vertieft und erweitert. Es geht z. B. um Online-Geschäftsmodelle, Geschäftsstrategien im Internet-Zeitalter oder Social Media. Die Studierenden bekommen zudem im Rahmen der Exkursion einen breiteren Einblick in aktuelle Entwicklungen der Medienwirtschaft – in Hamburg oder im Ausland.

Im übergreifenden Wahlpflichtbereich sollen die Studierenden individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten weiterentwickeln. Das Angebot reicht von Social Skills- und IT-Seminaren über Studium-Generale-Veranstaltungen bis hin zu kleineren Wahlfächern, in denen ausgewählte betriebswirtschaftliche Inhalte vertieft werden können. Außerdem können Fremdsprachen belegt werden.

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen 665 Euro pro Monat. Die Unternehmen übernehmen in der Regel den Großteil der Studiengebühren, zumindest dann, wenn der Studierende auch nach Ende des Studiums im Unternehmen verbleibt. Zusätzlich erhalten die Studierenden eine Ausbildungsvergütung, deren Höhe branchen- und unternehmensabhängig gestaltet ist.

Finanzierungsmöglichkeiten

Fragen?Klaus Waubke HSBA
Klaus Waubke HSBA

Klaus Waubke

Senior Relationship Manager
+49 40 822160-933
klaus.waubke(at)hsba.de

Kontakt Box: Rückruf

Zeitangaben in MESZ

Kontakt Box: Nachricht