Media Management (B.Sc.) Inhalte

Shutterstock

Studienaufbau

Die Studierenden erwerben praxisorientiertes betriebswirtschaftliches Wissen und spezialisieren sich durch branchenspezifische Module im Bereich der Medien. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Methodenkompetenz gelegt. Im ersten Studienjahr werden die betriebswirtschaftlichen Grundlagen gelegt und um einführende Module im Bereich Medien, methodenorientierte Module sowie Sprachen und Recht ergänzt. Im weiteren Studienverlauf steigt der Anteil der medienspezifischen Module kontinuierlich an. Im dritten Studienjahr besteht die Möglichkeit einer Spezialisierung.

Studienplan

1. Semester

Modul Stunden Credits
Methodik und Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Studiums 32 4
Buchführung und Bilanzierung 48 6
Microeconomics 48 6
Medientechnik (Teil 1) 24 7
Mathematik 48 7
Business English 48 5

2. Semester

Modul Stunden Credits
Personal 48 6
Kosten- und Leistungsechnung 48 6
Medientechnik (Teil 2) 48 7
Medienmanagement I 48 6
Statistik 48 7

3. Semester

Modul Stunden Credits
Marketing Management 32 4
Investition und Grundlagen der Finanzierung 48 6
Organisation 48 6
Medieninformatik und Online-Technologien (Teil 1) 24 7
Medienmärkte 48 5
Quantitative Methoden 32 5

4. Semester

Modul Stunden Credits
Betriebswirtschaftliche Steuerlehre 48 6
Medieninformatik und Online-Technologien (Teil 2) 48 7
Medienmanagement II 48 6
Mediaplanung und PR (Teil 1) 32 5
Medienkonzeption I 48 5

5. Semester

Modul Stunden Credits
Strategisches Management und Controlling 48 6
Medienkonzeption II 45 5
Medienrecht 48 5
Schwerpunkt (Teil 1) 108 21
Bachelor-Arbeit 4 12

6. Semester

Modul Stunden Credits
Management Game 30 4
Schwerpunkt (Teil 2) 60 21

Sonderwochen

Modul Sonderwoche Stunden Credits
Einführung in die HSBA 1 18  
Projektmanagement 3 24 5
Mediaplanung und PR (Teil 2) 4 16 5
Studienexkursion 5 30 2
Übergreifender Wahlplfichtbereich übergreifend 125 5

Betriebswirtschaftlicher Kern und Methoden

In diesem Bereich werden die grundlegenden betriebswirtschaftlichen Kernkompetenzen vermittelt, die um originäre medienspezifische Kenntnisse des operativen und strategischen Managements in Medienunternehmen erweitert werden. Darüber hinaus erwerben die Studierenden vertiefte Methodenkompetenz (Mathematik, Statistik, Methoden der empirischen Forschung).

Kernmodule Media Management

Der Studiengang führt zunächst in die technischen Grundlagen (Print, Ton, Audiovision) von Medienträgern ein. Die Module Medienmanagement I und II befassen sich mit Unternehmens- und Wettbewerbsstrategien in den einzelnen Medienbranchen (TV, Radio, Zeitung, Film, Online). Mediaplanung & PR beleuchtet Planungsprozesse zur gezielten Nutzung von Medien für Werbezwecke und die Erstellung eines unterstützenden PR-Planes. Das Modul Medienmärkte gibt einen Überblick über die einzelnen Teilmärkte der Medienlandschaft und zugehöriger Konvergenzentwicklungen. In Medienkonzeption werden Kenntnisse und Tools zur Steuerung der Medienträgerproduktion und zur erfolgreichen Konzeption linearer Medien (z. B. Film, Buch), nicht-linearer Medien (z. B. Zeitung, Zeitschrift) oder hyperlinearer Medien (z. B. Online-Games) vermittelt. Medieninformatik und Medienrecht ergänzen das medienspezifische Fachwissen.  

Spezialisierung und Exkursion

In der Spezialisierung werden medienspezifisches Wissen und Methoden vertieft und erweitert. Es geht z.B. um Online-Geschäftsmodelle, Geschäftsstrategien im Internet-Zeitalter oder Social Media. Die Studierenden bekommen zudem im Rahmen der Exkursion einen breiteren Einblick in aktuelle Entwicklungen der Medienwirtschaft – in Hamburg oder im Ausland.

Im übergreifenden Wahlpflichtbereich sollen die Studierenden individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten weiterentwickeln. Das Angebot reicht von Social Skills- und IT-Seminaren über Studium-Generale-Veranstaltungen bis hin zu kleineren Wahlfächern, in denen ausgewählte betriebswirtschaftliche Inhalte vertieft werden können. Außerdem können Fremdsprachen belegt werden.

© 2016 HSBA