Business Informatics (B.Sc.) Inhalte

Fotolia

Studienaufbau

Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse der Informatik in Kombination mit breitem betriebswirtschaftlichem Wissen.

In den ersten beiden Studienjahren wird Grundlagenwissen in den betriebswirtschaftlichen Kernfächern vermittelt und in die Grundlagen der Informatik und des Programmierens eingeführt.

Studienbegleitend fertigen die Studierenden mehrere selbstständige Programmierarbeiten an. Methoden-Module, Business English und Recht ergänzen den Studienplan.

Im zweiten Studien­jahr steigt der Anteil der Informatik-Module. Das dritte Studienjahr ist durch umfangreiche Wahlmöglichkeiten (Wahlpflichtfächer) geprägt.

Studienplan

1. Semester

Modul Stunden Credits
Methodik und Grundlagen der Wirtschaftsinformatik 48 6
Theoretische Informatik 32 5
Rechnungswesen 48 6
Mathematik für Wirtschaftsinformatiker 64 9
Business English 48 5

2. Semester

Modul Stunden Credits
Architecture of Operational Information Systems 32 4
Modellierung betrieblicher Informationssysteme 48 6
Programmierung I 48 6
Operations & Supply Chain Management 48 6
Statistik 48 7

3. Semester

Modul Stunden Credits
Datenbanksysteme 48 6
Projektmanagement für Wirtschaftsinformatiker 32 4
Programmierung II (Teil 1) 32 11
Investition und Grundlagen der Finanzierung 48 6
Marketing Management 32 4
Quantitative Methoden 32 5

4. Semester

Modul Stunden Credits
Programmierung II (Teil 2) 32 11
Aufbau betrieblicher Informationssysteme 48 6
Operations Research 32 5
Wahlpflichtfach II 48 6
Recht für Wirtschaftsinformatiker 32 4

5. Semester

Modul Stunden Credits
Software Engineering 48 6
Seminar Buiness Informatics 32 5
Economics 48 6
Controllership 48 6
Wahlpflichtfach III 48 6
Bachelor-Arbeit 4 12

6. Semester

Modul Stunden Credits
Organisation 48 6
Digitales Marketing & E-Business 48 6

Sonderwochen

Modul Sonderwoche Stunden Credits
Einführung in die HSBA 1 18 0
Methodik und Grundlagen der Wirtschaftsinformatik (Teil 2) 1 4 6
Wahlpflichtfach 1 4 30 3
Studienexkursion 5 30 2
Übergreifender Wahlpflichtbereich übergreifend 125 5

Wahlbereiche

In den Wahlpflichtfächern werden Wissen und Methoden vertieft und erweitert. Das Wahlpflichtfach 1 ist vorwiegend betriebswirtschaftlich ausgerichtet, während in den Wahlpflichtfächern 2 und 3 die Möglichkeit besteht, Themen aus der Betriebswirtschaft oder der Informatik zu wählen.

Mögliche BWL-Wahlangebote könnten sich beispielsweise mit Themen wie Qualitätsmanagement, Change Management oder Corporate Finance beschäftigen, während im Informatikbereich Themen wie Datensicherheit, Rechnernetze oder Theoretische Informatik denkbar wären. Studierende können so in ihrem Studium einen Schwerpunkt auf die betriebswirtschaftliche oder Informatik-Richtung legen. In der (Auslands-) Exkursion wenden die Studierenden ihr Know-how im internationalen Kontext an.

Im übergreifenden Wahlpflichtbereich sollen die Studierenden individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten weiterentwickeln. Das Angebot reicht von Social Skills- und IT-Seminaren über Studium-Generale-Veranstaltungen bis hin zu kleineren Wahlfächern, in denen ausgewählte betriebswirtschaftliche Inhalte vertieft werden können. Außerdem können Fremdsprachen belegt werden.

© 2016 HSBA