Business Administration Dualer BSc Studiengang an HSBA

Business Administration (BSc)

Rose

Studiengangsprofil BSc Business Administration

Der duale Studiengang Business Administration kombiniert ein praxisbezogenes betriebswirtschaftliches Studium mit gleichzeitiger systematischer Ausbildung im Unternehmen. Zu den einzelnen Teilbereichen der Betriebswirtschaftslehre werden die relevanten Fachkenntnisse vermittelt und während der Praxisphasen in den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens angewendet. Mit der Wahl eines entsprechenden Schwerpunkts im dritten Studienjahr werden die Studierenden optimal auf die Anforderungen der Unternehmen in den jeweiligen Branchen und Funktionen vorbereitet.

Fakten zum Studiengang

Abschluss: Bachelor of Science (BSc) mit 180 ECTS
Sprache: 75% Deutsch, 25% Englisch
Akkreditierung: FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation)
Studienbeginn: Das Studium beginnt immer zum 1. Oktober eines Jahres, wobei es alternativ möglich ist, mit einer Theoriephase (Track A) oder einer Praxisphase (Track B) zu starten.
Studiendauer: 3 Jahre

Studienorganisation

Im dualen Studium wechseln sich Theoriephasen an der Hochschule (jährlich durchschnittlich 20 Wochen) und Praxisphasen im Unternehmen (jährlich durchschnittlich 32 Wochen) ab.

Erfolgsgeschichten unserer Absolventen

Mit dem Bachelor-Abschluss in Business Administration (Schwerpunkt Finance) und als IHK geprüfter Bankkaufmann bin ich jetzt Berater Wealth Management bei der ältesten Privatbank Deutschlands. Ich begleite vermögende Privatpersonen und Familien in allen Finanzthemen.

Hannes Roffmann
Wealth Management, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Bei BAT unterstütze ich den Bereich Corporate Affairs z.B. mit der Organisation von Mitarbeiterevents oder dem Verfassen von Pressetexten. Ich erfahre so, was es heißt, die Werte und Grundsätze des Unternehmens bei den Mitarbeitern und in der Öffentlichkeit angemessen zu vertreten.

Jennifer Wieckhorst
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, British American Tobacco (Germany) GmbH

Das Duale Studium an der HSBA ist für mich die ideale Basis, um meine Karriere in einer der Big 4 Wirtschaftsprüfungs-gesellschaften fortzusetzen. Es hat für mich einen äußerst dynamischen Charakter und ich bin glücklich, Teil dieser Hochschule gewesen zu sein – drei sehr prägende Jahre.

Felix Peleikis
Assurance, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Nach meinem Bachelor bin ich in der Internen Revision eingestiegen und lerne auf Revisionsprüfungen die verschiedenen in- & ausländischen Tochtergesellschaften und Bereiche der Otto Group kennen. Hervorragend finde ich, wie die HSBA und Otto die Weiterentwicklung ihrer Studenten fördern.

Julia-Mara Rückert
Revisorin & HSBA-Masterstudentin, OTTO GmbH & Co. KG

Studienaufbau

Die Studierenden erwerben praxisorientiertes betriebswirtschaftliches Wissen und haben die Möglichkeit zur funktions- oder branchenorientierten Spezialisierung. Ein besonderer Fokus im Studienverlauf liegt auf der Methodenkompetenz.

In den ersten beiden Studienjahren wird betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen vermittelt und durch Methoden-Module, Business English und Recht ergänzt.

Im zweiten und dritten Studienjahr werden ausgewählte Kernfächer vertieft behandelt (Marketing Management, Finanzierung, Strategisches Management, Kosten- und Leistungsrechnung und Controllership). Das dritte Studienjahr ist durch umfangreiche Wahlmöglichkeiten (Schwerpunkte, Wahlpflichtfächer, Exkursion) geprägt.

Studienplan

1. Semester

Modul Stunden Credits
Methodik und Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Studiums 32 4
Buchführung und Bilanzierung 48 6
Microeconomics 48 6
Mathematik 48 7
Wirtschaftsrecht (Teil 1) 16 5
Business English 48 5

2. Semester

Modul Stunden Credits
Personal 48 6
Kosten- und Leistungsechnung 48 6
Operations Management 32 4
Macroeconomics 32 4
Statistik 48 7
Wirtschaftsrecht (Teil 2) 32 5

3. Semester

Modul Stunden Credits
Marketing Management 1 32 4
Investition und Grundlagen der Finanzierung 48 6
Organisation 48 6
Strategisches Management (Teil 1) 32 7
Arbeitsrecht oder Grundlagen der Wirtschaftsprüfung 32 3
Quantitative Methoden 32 5
Projektmanagement 24 5

4. Semester

Modul Stunden Credits
Marketing Management 2 48 6
Corporate Finance 32 4
Betriebswirtschaftliche Steuerlehre 48 6
Strategisches Management (Teil 2) 32 7
Operations Research 32 5

5. Semester

Modul Stunden Credits
Schwerpunkt (Teil 1) 108 22
Controllership 48 6
Grundlagen der Wirtschaftsinformatik 48 6

6. Semester

Modul Stunden Credits
Schwerpunkt (Teil 2) 60 22
Management Game 30 4

Sonderwochen

Modul Im Semester Stunden Credits
Einführung in die HSBA 1 18 0
Projektmanagement 3 24 5
Wahlpflichtfach 1 4 30 3
Studienexkursion 5 30 2
Übergreifender Wahlplfichtbereich übergreifend 125 5
Digital Toolbox übergreifend    

Wahlbereiche

In den Wahlpflichtfächern werden Wissen und Methoden vertieft und erweitert. Im zweiten Studienjahr wird im Wahlpflichtfach Recht die Auswahl zwischen Arbeitsrecht und Grundlagen der Wirtschaftsprüfung angeboten.

In der (Auslands-) Exkursion wenden die Studierenden ihr Knowhow im internationalen Kontext an.

Im übergreifenden Wahlbereich sollen die Studierenden individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten weiterentwickeln. Das Angebot reicht von Social Skills- und IT-Seminaren über Studium-Generale-Veranstaltungen bis hin zu kleineren Wahlfächern, in denen ausgewählte betriebswirtschaftliche Inhalte vertieft werden können.

Außerdem können Fremdsprachen belegt werden.

Studienschwerpunkte

Im Schwerpunkt haben die Studierenden die Möglichkeit, die Bereiche intensiv zu vertiefen, die für sie oder für das betreuende Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Das Angebot hängt von der Nachfrage und dem gewählten Track ab. In erweiterten Schwerpunkten werden auch Wahlfächer schwerpunktbezogen ausgerichtet.

Der Schwerpunkt bereitet duale Studierende im Bankenwesen optimal auf die relevanten Themen des Bankmanagements und des Kreditgeschäfts sowohl für Privat- als auch für Firmenkunden vor. Dabei stehen Themen wie Fristen- und Ausfallrisikotransformation, Risikomanagement, Anlageprodukte, Regulierung, internes und externes Rechnungswesen sowie Kunden- und Zielgruppenmanagement im Fokus. Erste praktische Grundlagen werden in einem Vorbereitungsmodul im ersten Studienjahrgelegt. Studierende des Schwerpunkts können durch die Externenprüfung vor der Handelskammer den Abschluss „Bankkaufmann / Bankkauffrau“ neben dem Studium erwerben.

Der Schwerpunkt richtet sich an dual Studierende, die an den Bereichen Finanzierung, Investition und Controlling interessiert sind. Neben den Grundlagen der Finanzwirtschaft und der Marktwertmaximierung beschäftigen sich die Studierenden mit Unternehmensbewertung, Risikomanagement und dem Mergers & Acquisitions-Prozess in seinen verschiedenen Stufen.

In der englischsprachigen Spezialisierung International Business Administration / Trade erwerben die Studierenden vertiefte Kenntnisse des internationalen Handels. Dazu zählen Import- und Exportwege, Handelslogistik, interkulturelle Kommunikation, Compliance, Risikomanagement, Drittlandshandel, Rechts- und Steueraspekte, Exportprogramme und Sicherungsgeschäfte.

Neues Schwerpunktkonzept, das den Schnittmengen zwischen Marketing und Vertrieb in der vernetzten Arbeitswelt Rechnung trägt:

Aufbauend auf den Basics Data Science und Customer Management erfolgt eine weitere Spezialisierung über die  Focus Topics Strategisches Marketing und Online Marketing Intelligence. Im Fokus stehen Instrumente des Online Marketing und der Online-Nutzer. Gleichzeitig gilt es, die Auswirkungen der Digitalisierung in strategische Entscheidungen und Brand Management zu integrieren.

Alle Seminare basieren auf einem modernen Lehrverständnis und binden Projektlernen, flipped Classroom-Konzept sowie Fallstudien ein.

Im Rahmen des Schwerpunkts erwerben die Studierenden ein umfassendes Verständnis von Personalmanagement und Personalentwicklung. Zentrale Themen sind Strategisches Personalmanagement, Konzepte der Personalentwicklung, betriebliche Anreizsysteme und die Organisation internationaler Personalstrukturen.

Der Studienschwerpunkt Real Estate bereitet die Studierenden in drei Seminaren, die mit Fallstudien, Unternehmensbesuchen und Objektbesichtigungen untermauert sind, auf die Herausforderungen der Immobilienwirtschaft vor. Alle wesentlichen Aspekte immobilienwirtschaftlicher Wertschöpfung werden betrachtet. Studierende verstehen die Prinzipien und Prozesse der Branche und erwerben mit dem Bachelor of Science den ersten berufsbefähigenden Abschluss. Wenn gewünscht, setzt der Master of Science Real Estate & Leadership ideal auf den Schwerpunkt auf.

Diese Spezialisierung befasst sich mit der Führung von Versicherungsunternehmen. Aufbauend auf der Vermittlung von versicherungsökonomischem Grundwissen und Prinzipien der Sozialversicherung werden Risiken und ihre Versicherbarkeit, die Ausgestaltung von Versicherungsverträgen, der Risikoausgleich, Grundlagen der Prämienkalkulation und Instrumente des Risikomanagements behandelt. Abschließend geht es um das Marketing von Versicherungsprodukten. Studierende des Schwerpunkts können an der Externenprüfung für Versicherungskaufleute vor der Handelskammer teilnehmen.

Neues Schwerpunktkonzept, das den Schnittmengen zwischen Marketing und Vertrieb in der vernetzten Arbeitswelt Rechnung trägt:

Aufbauend auf den Basics Data Science und Customer Management erfolgt eine weitere Spezialisierung über die Focus Topics  Retailing Management und Sales Management. Es gilt dabei die Auswirkungen der Digitalisierung auf die verschiedenen Vertriebskanäle zu betrachten und neue Chancen zu erkennen. Alle Seminare basieren auf einem modernen Lehrverständnis und binden Projektlernen, flipped Classroom-Konzept sowie Fallstudien ein. Ein Verhandlungstraining sind fester Bestandteil des Schwerpunkts.

Die Spezialisierung Sustainable Leadership beschreibt eine strategisch orientierte und nachhaltig ausgerichtete Unternehmensführung und Positionierung im globalisierten Wettbewerb. Der Schwerpunkt reflektiert das zunehmende öffentliche Bewusstsein und die ökonomische Notwendigkeit für nachhaltige und sozialgerechte Unternehmensstrategien sowie die damit einhergehenden betriebswirtschaftlichen Chancen und Herausforderungen. Kernkonzepte wie etwa Corporate Social Responsibility und Social Innovation werden im Kontext des Strategischen Managements diskutiert und anhand von zahlreichen Unternehmens- und Industriebeispielen veranschaulicht und vertieft.

Die Spezialisierung Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, prüfungsnahe Dienstleistungen bietet einen Berufseinstieg in die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsbranche. Als erweiterter Schwerpunkt sind spezifische Inhalte bereits Teil des zweiten Studienjahrs. Als Themen werden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerrecht, Anforderungen an Verkaufsprospekte und Sanierungskonzepte, Jahresabschlüsse, Due Diligence, Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten sowie Compliance und Corporate Governance-Regelungen behandelt.

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen 630 Euro pro Monat. Die Unternehmen übernehmen in der Regel den Großteil der Studiengebühren, zumindest dann, wenn der Studierende auch nach Ende des Studiums im Unternehmen verbleibt. Zusätzlich erhalten die Studierenden eine Ausbildungsvergütung, deren Höhe branchen- und unternehmensabhängig gestaltet ist.

Finanzierungsmöglichkeiten

© 2019 HSBA