Hamburg Institute of Management & Finance (H·I·M·F)

Michael Zapf

Die unabhängige Forschungs- und Beratungseinrichtung im Bereich der anwendungsorientierten Betriebswirtschaftslehre

Die Themenschwerpunkte des Hamburg Institute of Management & Finance liegen seit 1993 auf den Gebieten der Rechnungslegung, der Finanzierung, der Steuerlehre und der Wirtschaftsprüfung. Zudem sind wir als unabhängiges Corporate Finance-Beratungshaus für mittelständische Kunden tätig. Seit 1997 berät unser Team beim Kauf und Verkauf von Unternehmen, bei der Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung mittelständischer Unternehmen sowie in den Bereichen Unternehmensbewertung, Risikomanagement (Zins/Währungen) und Corporate Governance.

Das Team des Hamburg Institute of Management & Finance (H·I·M·F) verfügt über langjährige Forschungserfahrung sowie einschlägige Erfahrung sowohl aus der Beratung im Bereich Corporate Finance als auch aus der operativen Führung mittelständischer Unternehmen.

Durch Kooperationen in einem internationalen Netzwerk haben wir Zugang zu allen wichtigen Ländern dieser Welt.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

  • Internationale (Konzern-)Rechnungslegungs- und Prüfungsstandards (IFRS bzw. ISA)
  • Unternehmensbewertungen nach nationalen und internationalen Standards
  • Bewertung immaterieller Vermögensgegenstände
  • Risikoorientierte Abschlussprüfung
  • Kostenmanagement

Beratung

Das Hamburg Institute of Management & Finance (H·I·M·F) berät seine Mandanten in allen Fragen der Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierung. Als unabhängiges Beratungshaus stellt es selbst keine Finanzierungen zur Verfügung. Auf diese Weise ist es möglich, für die Mandanten das jeweils attraktivste Angebot zu realisieren. 

Durch langjährige und vielfältige Verbindungen zu Förderinstituten, Banken und weiteren Kapitalgebern ist das H·I·M·F in der Lage, die besten Finanzierungspartner auszuwählen und ein Finanzierungskonzept, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnissen seiner Mandanten, zu strukturieren. Das Team berät insbesondere bei der Beschaffung von außerbörslichem Eigenkapital ("Private Equity"). Hierbei werden sowohl junge Wachstumsunternehmen bei der Aufnahme von Wagniskapital ("Venture Capital") unterstützt als auch etablierte Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, die ihre Eigenkapitalausstattung optimieren möchten. 

Zu den Finanzierungsformen zählen "klassisches" Eigenkapital, Mezzanin-Finanzierungen, Fremdkapital und Staatliche Fördermittel. Im Rahmen von Akquisitionsprojekten unterstützt das H·I·M·F seine Mandanten bei der Auswahl geeigneter Kreditinstitute, bei der Aufbereitung von integrierten Finanzplanungen und bei den Verhandlungen mit Banken. Im Rahmen von Börseneinführungen wird die Börsenfähigkeit des Unternehmens analysiert und Unternehmen bei der Strukturierung des Emissionskonzeptes, der Entwicklung der Investment-Story, dem Platzierungsverfahren, der Auswahl des richtigen Börsensegments, der Findung geeigneter Investoren und der Emissionspreisfindung beraten.

Außerdem unterstützt das H·I·M·F seine Mandanten bei der Auswahl der Emissionsbegleitenden Banken sowie bei allen erforderlichen Verhandlungen.

  • Kauf und Verkauf von Unternehmen (M&A)
  • Optimierung der Kapitalstruktur und Zuführung von Kapital (Venture Capital, Private Equity, Mezzanin-Finanzierungen, Fremdkapital)
  • Beratung in Hinblick auf die Organisation und Strukturierung von staatlichen Fördermitteln (Gemeinde/Land/Bund/EU)
  • Unternehmensbewertungen nach nationalen und internationalen Standards
  • Gutachterliche Stellungnahmen und Bewertungen nach dem vereinfachten Ertragswertverfahren (§ 199 BewG) im Zusammenhang mit Abfindungsfällen und Erbauseinandersetzungen
  • Erstellung von Fairness Opinions
  • Werthaltigkeitsprüfungen und Bewertungen von immateriellen Vermögensgegenständen (z.B. Marken und Patente)
  • Professionelle Überwachung Ihres Unternehmens und Vertretung Ihrer Gesellschafterinteressen durch die unabhängige Übernahme von Beirats- und Aufsichtsratsmandaten
  • Professionelle Überwachung Ihres Unternehmens durch die unabhängige Vertretung in Prüfungsausschüssen nach § 107 Abs. 4 AktG i.V.m. § 100 Abs. 5 AktG
  • Beratung in der Anwendung und Nutzung eines nachhaltigen und effektiven Zinsrisiko- und Währungskursrisikomanagements
  • Beratung im Zusammenhang mit der Bilanzierung und Bewertung immaterieller Vermögensgegenstände des Anlagevermögens
  • Beratung in der Anwendung und Nutzung internationaler Standards der Rechnungslegung (International Financial Reporting Standards – IFRS) sowie neuerer Rechnungslegungsvorschriften (BilMoG)
  • Beratung im Zusammenhang mit der Lageberichterstattung in Form eines Corporate Governance Statement
© 2016 HSBA