News

Roland Magunia

Studium und Lehre an der HSBA im Jahresrückblick: Der Evaluations- und Fortschrittsreport 2020

Der jährliche Evaluations- und Fortschrittsreport gibt einen umfassenden Überblick über die Qualitätsverbesserungen in Lehre & Studium im akademischen Jahr 2019/2020, interne und externe Evaluierungen sowie einen Ausblick auf das kommende Studienjahr. Wir stellen die Highlights vor.

Wir freuen uns sehr, mit dem nun bereits zum fünften Mal in Folge erschienenen Evaluations- und Fortschrittsreport der HSBA das vergangene Studienjahr mit Blick auf die zentralen Säulen Studium und Lehre Revue passieren zu lassen. Der jährliche Report ist eine Zusammenfassung der Qualitätsverbesserungen in Studium und Lehre und gibt einen Überblick über die vielfältigen Maßnahmen, die im vergangenen Studienjahr vorgenommen wurden, um die HSBA weiter voranzutreiben. 

 

Externe Evaluation – CHE Ranking  
 
2020 hat die HSBA beim Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung CHE, das alle drei Jahre Studiengänge zur Betriebswirtschaftslehre und zu Wirtschaftsinformatik analysiert, besonders gut abgeschnitten. Die Bachelor-Studierenden der betriebswirtschaftlichen Studiengänge und des Studiengangs Wirtschaftsinformatik bewerteten ihre Hochschule überdurchschnittlich gut. In 11 von 15 Kategorien ist die HSBA in den betriebswirtschaftlichen Studiengängen in der jeweiligen Spitzengruppe vertreten, im Studiengang Wirtschaftsinformatik in 8 von 14. Damit gehört die HSBA zu den besten dualen Hochschulen im bundesweiten Vergleich.  
 
Eine deutliche Verbesserung konnte im Vergleich zum CHE Ranking 2017 in den Bereichen Verzahnung von Theorie und Praxis, Prüfungen, Unterstützung im Studium und bei der Betreuung durch Lehrende erzielt werden. Hervorgehoben wurde zudem, dass 99,5% der Studierenden in den dualen Bachelor-Programmen ihr Studium in der Regelstudienzeit absolvieren.

 

Digitalisierung der Lehre

 

Interne Evaluation 

Dank der bereits bestehenden technischen Infrastruktur an der HSBA war die Hochschule für die Umstellung auf Online-Lehre schon zu Beginn der Corona-Pandemie gut vorbereitet. Mit zwei breiten Befragungen, die im Anschluss an die Theoriephasen der zwei Studien-Tracks durchgeführt wurden, konnte eine erste Bewertung erfolgen. Im Ergebnis zeigte sich, dass die dual Studierenden mit der Umsetzung der Online-Lehre im Sommersemester 2020 insgesamt zufrieden waren. Den Umständen entsprechend bescheinigten sie der HSBA eine relativ reibungslose Umstellung auf die Online-Lehre. Auch die technischen Voraussetzungen und insbesondere MS Teams als Plattform für die Lehre wurde von den Studierenden positiv bewertet.   Zudem wurde deutlich, dass Lehrende noch stärker als bisher auf interaktive Elemente setzen sollten, speziell solche Formate, die sich aus Sicht der Studierenden bereits bewährt hatten.

Ausblick: Projekt Digitalisierung 

Um auch langfristig Online- bzw. Hybrid Lehre sinnvoll in das Lehrkonzept integrieren zu können, wurde ein Projekt zur Digitalisierung unter Leitung des HSBA Didaktikbeauftragten Prof. Dr. Peter Scholz im Sommer 2020 auf den Weg gebracht. Ziel ist es, eine Lehrveranstaltung mit quantitativen Inhalten so zu konzipieren, dass Selbst-Studium und Präsenzzeiten sowie Online-Formate didaktisch und inhaltlich optimal kombiniert werden. Die Lehre soll so abwechslungsreich wie möglich gestaltet werden, um Studierende auch im virtuellen Modus bestmöglich zu fördern und fordern. 
 
 

Campus 75 – unsere neue Heimat

Im Frühjahr 2020 ist die HSBA in ein für die speziellen Bedürfnisse einer Hochschule ausgestaltetes Gebäude an der Willy-Brandt-Straße 75 gezogen und konnte damit eine deutliche Verbesserung sowohl in technischer als auch räumlicher Hinsicht realisieren. Neben Büros stehen mehr als 50 Räume für den Bereich Studium und Lehre mit unterschiedlichen Kapazitäten und Ausstattungen zur Verfügung, die durch ihre unterschiedliche Gestaltung und flexible Ausstattung viele verschiedene Lernmethoden möglich machen. Zusätzlich bietet ein großzügiger Social Space im Herzen des Gebäudes den Raum und die richtige Atmosphäre für den Austausch unter Studierenden, Professorinnen und Professoren, Lehrbeauftragten und Mitarbeitenden der HSBA. 

 

Ein herzlicher Dank geht an alle, die uns in diesem besonderen Jahr 2020 unterstützt haben und fest an unserer Seite standen: Studierende, Alumni, Professorinnen und Professoren, Lehrbeauftragte, die Mitglieder des VEEK, der Alumni Association e.V., unseres Kuratoriums und des Board of Governors, Unternehmensvertreter_innen und nicht zuletzt unsere vielfältigen Freunde und Förderer. Ohne Sie wäre die HSBA nicht das, was sie heute ist. 
 

HSBA Evaluations- und Fortschrittsreport akademisches Jahr 2019/2020