News

An der HSBA passiert was...

Roland Magunia

HSBA meets Weltladen Bergedorf - Semesterprojekt Sustainable Marketing

Im Rahmen des Moduls Strategic Marketing haben Studierende des Studiengangs Business Administration den Weltladen Bergedorf in Bezug auf strategische Elemente des modernen und kundenorientierten Marketings analysiert.

Über die Teilnahme an dem Hochschulwettbewerb „Hamburg! Handelt! Fair!“, an dem unsere Professorinnen Inga Schmidt-Ross 2021, und Susanne Hensel-Börner bereits 2020 als Jurorinnen teilnahmen, entstand der Kontakt zum Weltladen Bergedorf und dem Dachverband des Netzwerks. Dank der Vermittlung von Katharina Keienburg von der Innovations Kontakt Stelle Hamburg (IKS) war schnell die Idee zu einer Zusammenarbeit im Rahmen des Moduls Strategic Marketing geboren. Denn nach einem Standortwechsel ging es den Geschäftsführer_innen des Weltladens Bergedorf, Ulla und Wolfgang Kahlbrock, darum, das gesamte Vermarktungskonzept u.a. in Bezug auf das Sortiment und eine zielgruppenaffine Kommunikation neu zu überdenken. Das war der Ausgangspunkt für 35 Studierende im Studiengang Business Administration, die sich während des gesamten Schwerpunkts Marketing.Digital mit den unterschiedlichen Fragestellungen beschäftigten. 

Uns hat es viel Freude gemacht, das Projekt gemeinsam mit den Studierenden zu bearbeiten. Es war beindruckend zu erleben, wie schnell sich die Teilgruppen auf ihre einzelnen Fragestellungen eingelassen und sich auf die Suche nach Input und Antworten begeben haben“, so Professorin Susanne Hensel-Börner und Professorin Inga Schmidt-Ross, die das Projekt betreut haben. „Dabei arbeiteten die Studierenden sehr konstruktiv unter den gegebenen Corona-Bedingungen und nutzten gekonnt die digitalen Möglichkeiten zur Interaktion und zum Teilen von Materialien.

    Die Weltladen Bewegung steht ganz allgemein für die Überzeugung, dass die Wirtschaft dem Menschen dienen soll und nicht umgekehrt. Um konsumbewusste sowie potenzielle Kund_innen mit dieser Botschaft zu erreichen und den Weltladen zukunftsfähig zu machen, haben Studierende der HSBA den Weltladen Bergedorf nach den Feldern Geschäftsmodell, Angebots- und Sortimentspolitik, Zielgruppen und Konsumentenverhalten sowie Kommunikation analysiert. Die Ergebnisse, die authentische Einschätzungen und Empfehlungen umfassen, wurden in einer Abschlusskonferenz präsentiert und mit den Projektpartnern ausgiebig diskutiert.  

    "Wir, der Weltladen Bergedorf, sind den Studierenden der HSBA für ihre professionelle Analyse und Einschätzung sehr dankbar", erklärt Ulla Kahlbrock, Geschäftsführerin des Weltladens Bergedorf. "Wir können aus den Ergebnissen wirklich viel Konstruktives für uns aber auch für die Kolleg_innen aus dem Dachverband mitnehmen, sei es in Bezug auf das Sortiment oder die Öffentlichkeitsarbeit. Gerade der Blick der Studierenden-Generation ist hilfreich, denn genau diese junge, konsumbewusste Kundschaft wollen wir in Zukunft besser erreichen.

    Ausgewählte Ergebnisse:

    • Umfrage zur Bekanntheit von Nachhaltigkeitslabels & Siegeln und hieraus abgeleitete Empfehlungen
    • Empfehlung für eine Sortimentserweiterung um Kinderkleidung, unverpackte Lebensmittel oder Second Hand Kleidung
    • Stärkung der Marke durch Differenzierung
    • Analyse der Daumenfreundlichkeit der mobilen Websitenutzung
    • Entwicklung eines umfassenden Leitfadens zur Optimierung des Instagram-Auftritts (@wlbergedorf)

    Tim Müller, BSc Business Administration:

    "Mit dem Projekt konnten wir ganz konkret dazu beitragen, die Zukunft von morgen nachhaltiger zu gestalten und haben spannende Insights bspw. zur Bedeutung von Fair Trade Labels bekommen. Denn der Begriff Nachhaltigkeit ist vielmehr als nur ein Modewort, er sollte eine wesentliche Leitlinie für das strategische Handeln von Unternehmen sein."

    Jale Güclü, BSc Business Administration:

    „Mir hat die Projektarbeit für und mit dem Weltladen Bergedorf sehr gut gefallen und wirklich Spaß gemacht. Es war toll, diese sehr praxisbezogene Art des Lernens kennen zu lernen und kreativ und selbständig einen Beitrag zu erarbeiten. Davon würde ich mir noch mehr wünschen!“

    Das Modul „Strategic Marketing“ beschäftigt sich im 5. und 6. Semester mit strategischen Elementen des modernen und kundenorientierten Marketings und damit mit mittel- bzw. langfristigen Unternehmensentscheidungen. Nachhaltigkeit sowie digitale Transformation stehen dabei im Fokus der Betrachtung. Durch die Zusammenarbeit mit einem Praxispartner wie in diesem Fall dem Weltladen bzw. dem Weltladen Dachverband sowie der Fair Trade Stadt Hamburg, kann das theoretische Wissen unmittelbar praktisch angewendet werden. Abhängig von der konkreten Fragestellung des Praxispartners erarbeiten die Studierenden in Kleingruppen ausgewählte strategische Aspekte.

    Mehr zum Studiengang Business Administration (BSc)