News

Wie sieht die digitale Zukunft der Assekuranz aus?

Unter diesem Motto stand der zweite Hamburg Insurance Innovation Day@HSBA (HIID). 340 Teilnehmer, 20 ausgewählte Start-ups und eine Vielzahl von Entscheidern aus der Versicherungswirtschaft tauschten sich in der Handelskammer Hamburg zu aktuellen und zukünftigen Trends in der Versicherungsbranche aus.

Auch dieses Jahr stand der Austausch mit ausgewählten Start-ups im Mittelpunkt der Veranstaltung: 20 auf die Versicherungsbranche fokussierte Start-ups aus dem In- und Ausland zeigten in kurzen Präsentationen auf, wie sie das Geschäftsmodell von Versicherern und Vertrieben durch eine Fortentwicklung von Prozessen, Produkten und Kundenerlebnissen optimal unterstützen können.  

"Wir haben bei der Auswahl der teilnehmenden Start-ups großen Wert darauf gelegt, dass diese unserer Branche einen echten Mehrwert bieten können: Alle vertretenen Unternehmen haben bereits erste Cases mit Versicherern oder Vertrieben umgesetzt. Zum ersten Mal haben wir auch fünf Start-ups aus dem Ausland nach Hamburg geholt. Mittelfristig wird der Anteil von Start-ups aus dem Ausland, die auf dem Hamburg Insurance Innovation Day vortragen, sicherlich weiter anwachsen. Wir freuen uns daher sehr über die letzte Woche geschlossene Kooperation mit Plug and Play und der damit einhergehenden Möglichkeit einer noch stärkeren Vernetzung mit spannenden internationalen Start-ups“, sagte Professor Dr. Florian Elert, Studiengangsleiter BA Versicherungsmanagement an der HSBA. 

Zusätzlich zu den Start-up-Präsentationen beleuchteten drei Entscheider den aktuellen Stand der Digitalisierung der Branche. Herr Dr. Andreas Nolte, Leiter Open Platform bei der Allianz SE & Geschäftsführer der Syncier GmbH zeigte auf, welche Fähigkeiten Versicherer für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit aufbauen müssen und welches Potenzial in diesem Kontext ‚Insurance as a Service-Angebote‘ haben können. Die Frage nach Herausforderungen, die mit der Digitalisierung für unsere Branche einhergehen sowie entsprechende Lösungswege, wurden in der Keynote von Herrn Dr. David Stachon, Chief Business Officer Digital, Mitglied des Vorstands Generali Deutschland / CEO CosmosDirekt, detailliert vorgestellt. 

Wie der Stand der InsurTech-Szene in China im Vergleich zum europäischen Markt ist, zeigte Herr Thomas Wang, Mitglied der Geschäftsleitung der Funk Gruppe, in einem Impulsvortrag auf. Der Vortrag war gleichfalls Einstieg für die Podiumsdiskussion zum Thema „Wer sind die relevanten Wettbewerber der Zukunft und was entscheidet den Kampf um die Kundenschnittstelle?“. An der von Prof. Dr. Florian Elert (HSBA) moderierten Diskussionsrunde nahmen Valéry Döhler (Industry Manager Insurance, Google), Dr. Christian Macht (CEO ELEMENT), Philipp Marty (Leiter PM Sach-/Haftpflicht-Privatkunden, Baloise), Thomas Wang (Mitglied der Geschäftsleitung, Funk Gruppe) und Dirk Weske (Vorstand, Bereich Versicherungen, PPI AG) teil.

Bei der Diskussion waren sich alle einig, dass der überwiegende Anteil der Insur-Techs im deutschen Markt auf Kooperation ausgerichtet ist und damit nicht im Wettbewerb zu den etablierten Unternehmen treten wird. Zu den Fragen, wie schnell Anbieter aus China in den deutschen Versicherungsmarkt eintreten werden und ob branchenfremde Anbieter durch Ökosystem-Ansätze zukünftig unsere Branche dominieren werden, gab es dagegen deutlich unterschiedliche Einschätzungen der Teilnehmer. 

Wir danken allen Rednern, Teilnehmern und Sponsoren für ihre Unterstützung und die inspirierenden Beiträge! Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hatte in diesem Jahr die InsurTech Werft Hamburg. Gesponsert wurde die Veranstaltung von: Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaften in Hamburg e. V. (VFVH), PPI AGmsg nexinsureHISCOX


Am 2. September 2020 geht der Hamburg Insurance Innovation Day @HSBA in die dritte Runde. 

Fotos: Jana Tolle 

Folgende Start-ups nahmen in diesem Jahr teil:

 

KASKO & HanseMerkur, Perseus., Alteos, Automation Hero, Inc, Zelros - AI for Augmented Insurers, CyberDirekt, knowhere GmbH & AdmiralDirekt.de Ihre, Victor Insurance UK, Versicherix AG, FRISS, claimsforce, FairFleet, fino, sum.cumo GmbH & Dextra (Dextra Versicherungen AG/Dextra Rechtsschutz AG), mailo Versicherung AG, Eucon Group, omnius, Gpredictive GmbH, Coya, andsafe.