News

Roland Magunia
Press

The VdU Verband deutscher Unternehmerinnen offers a scholarship for our Executive MBA programme

Many thanks to the VdU for this great opportunity - we look forward to many applications! (Press release in German)

Jedes fünfte mittelständische Unternehmen wird von Frauen geführt. Tendenz: steigend. Angesichts der schrumpfenden Erwerbsbevölkerung, des drohenden Fachkräfteengpasses und der raschen Alterung mittelständischer Inhaber ist dieser Trend zu begrüßen. Darüber hinaus müssen aber auch weitere Anreize gesetzt werden, bilanzierte schon das KfW-Mittelstandspanel 2014. Der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) geht mit der HSBA Hamburg School of Business Administration neue Wege und vergibt ein Stipendium für einen Executive MBA (EMBA) in Höhe von 30.000Euro.

Etwa 700.000 kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) wurden in 2014 von Frauen geführt. In diesen Unternehmen sind rund vier Millionen Erwerbstätige (14 % aller Mitarbeiter im Mittelstand) beschäftigt, werden 112.000 junge Menschen ausgebildet (9 %) und rund 15 Mrd. EUR in neue und gebrauchte Anlagen und Bauten investiert (8 %).

„Diese Zahlen sind zwar auf dem ersten Blick bemerkenswert. Der Anteil der frauengeführten Unternehmen an allen KMU ist dennoch unterproportional – vor allem bei den größeren Mittelständlern und im wachstumsträchtigen Technologiebereich“, so Susanne Möcks-Carone, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Landesverbandes Hamburg/Schleswig Holstein des VdU. Der Landesverband des VdU schreibt daher ein Stipendium für ein berufsbegleitendes Studium zum Executive MBA (EMBA) aus. „Mit dem EMBA fördern wir Gründerinnen und möchten Unternehmerinnen das Rüstzeug geben, ihre modernen Führungs- und Kommunikationskompetenzen und ihre Unternehmerinnenpersönlichkeit gerade in Zeiten des digitalen Wandels weiterzuentwickeln.“

“Im digitalen Zeitalter ändern sich Führungsprozesse, Unternehmen wachsen in Richtung einer agilen Organisation, in der Führung demokratischer wird. Diese Entwicklung bringt mehr Transparenz und neue Kommunikations- und Beteiligungsmöglichkeiten mit sich, in denen junge Unternehmerinnen ihr volles Potenzial ausschöpfen können“, sagt der Geschäftsführer der HSBA, Dr. Uve Samuels. „Mit einem starken Partner wie dem VdU schaffen wir durch das Stipendium für den Executive MBA eine Kooperation, die Frauen dabei unterstützt, die Herausforderungen einer wandelnden Geschäftswelt zu meistern.“

Der VdU und die HSBA laden Frauen mit hohem Engagement und Unternehmerinnengeist ein, sich für das Stipendium in Höhe von 30.000 Euro zu bewerben. Das Stipendium richtet sich an Jungunternehmerinnen, die ein Unternehmen gründen möchten oder ihre Firma nachhaltig erfolgreich ausbauen wollen, sowie Familienunternehmerinnen und Frauen, die etablierte Organisationen erfolgreich führen. Die Bewerberinnen sollen in ihrem unternehmerischen Handeln Vorbild sein im Sinne der Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V. (VEEK), an dessen Werten das Leitbild der HSBA ausgerichtet ist.

Der Executive MBA-Studiengang der HSBA bietet berufserfahrenen Praktikerinnen mit Führungserfahrung und verschiedenen fachdisziplinären Hintergründen, die optimale Chance zur Weiterentwicklung ihres Kompetenzprofils. Mit seiner generalistisch ausgelegten inhaltlichen Struktur deckt er ein breites Spektrum der Betriebswirtschaftslehre sowie relevante volkswirtschaftliche und rechtliche Themen ab. Das Studium fokussiert insbesondere auf Business Ethics, Governance und Internationalität und beinhaltet einen einwöchigen Studienaufenthalt in Dubai. Das Studium findet in englischer Sprache statt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. August 2017 an die HSBA, zu Händen Frau Sabine Mauermann, Stichwort VdU Stipendium.

Informationen zum Bewerbungsprozess

 

HSBA-Ansprechpartnerin für das Programm und Bewerbungen:

Sabine Mauermann, Head of Executice Education

Tel: 040 36138-713, E-Mail: sabine.mauermann(at)hsba.de

 

VdU-Ansprechpartnerin für interessierte Unternehmerinnen:

Susanne Möcks-Carone, Stellv. Landesverbandsvorsitzende

Tel: 040 80 02 01 20, E-Mail  Susanne.Moecks(at)VdU-HHSH.de 

 

 

Über den Verband Deutscher Unternehmerinnen (VdU) 

Der VdU vertritt seit 1954 als Wirtschaftsverband branchenübergreifend die Interessen von Unternehmerinnen. Seit über 60 Jahren setzt sich der VdU für mehr weibliches Unternehmertum, mehr Frauen in Führungspositionen und bessere Bedingungen für Frauen in der Wirtschaft ein. Derzeit repräsentiert der VdU über 1.800 frauengeführte, insbesondere mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung. Die Mitglieder des VdU erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 85 Milliarden Euro und beschäftigen 500.000 Menschen.

Weitere Information: www.vdu.de



© 2017 HSBA