Veranstaltung

Jana Tolle
Veranstaltung

Sustainability Lounge: Sustainable Fashion

Herausgeberin Prof. Dr. Sarah Jastram sowie ausgewählte Autoren und Experten diskutieren die wichtigsten Ergebnisse aus dem neu erschienenen Sammelband „Sustainable Fashion“ sowie aktuelle Trends und Entwicklungen in diesem Bereich

Gerne würden wir Sie zu unserer Sustainability Lounge einladen:

„Sustainable Fashion - Governance und neue Managementansätze“
Freitag, 26. Oktober 2018, 17.00 - 19.30 Uhr
Audimax, HIC HSBA Innovationscampus Hamburg, Adolphsplatz 6, 20457 Hamburg


Herausgeberin Prof. Dr. Sarah Jastram sowie ausgewählte Autoren präsentieren und diskutieren die wichtigsten Ergebnisse aus dem neu erschienenen Sammelband „Sustainable Fashion“ sowie aktuelle Trends und Entwicklungen in diesem Bereich.

Der Sammelband umfasst Ideen, Visionen sowie Strategien von Unternehmern, Managern, Wissenschaftlern und Politikexperten, die ihre Best-Practice-Erfahrungen im Hinblick auf das gemeinsame Ziel einer nachhaltigeren, humanistischeren und verantwortungsvolleren Modebranche teilen. Die Leser finden eine Vielzahl von Ansätzen und Strategien, die in Summe einen reichen Pool an Ideen und Fallstudien für alle Personen bieten, die sich mit neuen Managementperspektiven und der systematischen Förderung von nachhaltiger Mode beschäftigen.

Referenten:

•    Andreas Streubig, Director Global Sustainability, HUGO BOSS: Impact Measurement
•    Samira Iran, MBA, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Ulm University, TU Berlin: Collaborative Fashion Consumption
•    Henning Siedentopp, Gründer und CEO, mela wear GmbH: Sustainable Fashion Start-ups

Diskutant: Dr. Michael Arretz, CEO Association, Non Food Importeurs ANFI

Moderator: Prof. Dr. Sarah Jastram, Dr. Jürgen Meyer Chair of International Business Ethics and Sustainability, HSBA

Programm/Ablauf

Über das Buch: Der Sammelband „Sustainable Fashion“ umfasst Ideen, Visionen, Strategien und Träume von Unternehmern, Managern, Wissenschaftlern und Politikexperten, die ihre Best-Practice-Erfahrungen im Hinblick auf das gemeinsame Ziel einer nachhaltigeren, humanistischeren und verantwortungsvolleren Modebranche teilen. Die Leser finden eine Vielzahl von Ansätzen und Strategien, die in Summe einen reichen Pool an Einsichten und Fällen für jeden bieten, der sich mit dem Studium neuer Managementperspektiven und der systematischen Förderung von nachhaltiger Mode beschäftigt.

In 14 Kapiteln diskutieren internationale Autoren Themen wie nachhaltige Geschäftsmodelle, Cradle-to-Cradle, Kreislaufwirtschaft, Menschenrechte, ethisches Supply Chain Management, nachhaltiger Modekonsum, Zertifizierung und Auditierung, Rückverfolgbarkeit, Wirkungsmessung und Industrietransformation. Zu den Business Cases gehören H&M, Filippa K, Mela wear, Otto, Tauko und Tchibo. Weitere Marken, die in dem Buch diskutiert werden, sind Prada, Burberry, Hermès, Hugo Boss und viele mehr.

Das Buch zeigt, dass nachhaltige Mode kaum mit nur einem Akteur, einem Business-Tool oder einem Governance-Instrument realisiert werden kann. Die nachhaltige Transformation des Textilsektors erfordert ein konzentriertes gemeinsames Vorgehen von Unternehmen, Regierungen, Nichtregierungsorganisationen und Verbrauchern. So kann im 21. Jahrhundert eine Koalition für den Wandel, die Bereitschaft und die Macht, unmenschliche und nicht nachhaltige Geschäftspraktike beendet werden. Die Summe der innovativen Ansätze und Lösungen, die in diesem Buch vorgestellt werden, zeigt, dass die Dynamik für den Wandel stark ist und dass gegenseitiges Lernen, Respekt und Zusammenarbeit zu interessanten und effektiven neuen Wegen der Co-Kreation und gemeinsamer Verantwortung in der Modeindustrie führen können.

Teilnahmeinformationen

Preis Kostenlos

Zurück zur Listenansicht

Hinweis: Während der Veranstaltung von der HSBA aufgenommene Fotos und Videos können ggf. für Veröffentlichungen genutzt werden.

© 2018 HSBA