News

Roland Magunia

Institut für Mittelstand und Forschung (IMF) holt FIFU 2021 nach Hamburg

Die 11. Konferenz des deutschsprachigen Netzwerks von Lehrstühlen für Familienunternehmen (FiFU) kommt 2021 an die HSBA Hamburg School of Business Administration.

Am 25. und 26. Februar 2021 wird das IMF, Institut für Mittelstand und Familienunternehmen an der HSBA, die 11. Konferenz der deutschsprachigen Forschungszentren und Institute für Familienunternehmen (FIFU) ausrichten. Das vom IMF gewählte Motto der Konferenz lautet „Dualität von Familienunternehmen“ und stellt den Dialog zwischen Theorie und Praxis in den Vordergrund. Prominente Unternehmensvertreter werden die Konferenz als Keynote-Speaker oder Diskussionsteilnehmer unterstützen.  

„Die Konferenz in Witten Anfang des Monats war sehr gelungen und wir freuen uns, den familiären Dialog nächstes Jahr in Hamburg fortführen zu können. Dabei wollen wir etablierte Formate weiter ausbauen und haben uns - passend zur Ausrichtung der HSBA - entschieden, die Konferenz unter das Motto „Dualität“ zu stellen“, erklärt Prof. Dr. Peter Klein, Professor für Familienunternehmen an der HSBA und Experte am IMF Hamburg.  

Die im FIFU-Verbund organisierten deutschsprachigen Forschungszentren- und Institute für Familienunternehmen tauschen sich über aktuelle Forschungen und praktische Fragestellungen rund um das Thema Familienunternehmen aus. Auf der FIFU-Jahreskonferenz, die abwechselnd an den beteiligten Instituten stattfindet, werden aktuelle Ergebnisse und Forschungsschwerpunkte präsentiert und der wissenschaftliche Austausch in familiärer Atmosphäre intensiviert. 

Neben Vorträgen von renommierten Forschern und Wissenschaftlern im Bereich Familienunternehmen sowie aus benachbarten Gebieten, werden Vortrags- und Diskussionsrunden zum wissenschaftlichen Austausch organisiert. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Förderung von Doktoranden gelegt. Sie haben die Möglichkeit, in Research Panels ihre Forschungsprojekte vorzustellen und zu diskutieren. Im März 2020 präsentierte Johannes Völschau, HSBA Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter am IMF,  am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) zum Thema “Stabilität als Voraussetzung für Wandel am Beispiel von Familienunternehmen”.  

 

Das Institut für Mittelstand und Familienunternehmen ist ein unabhängiges Institut in privater Trägerschaft unter wissenschaftlicher Leitung der HSBA Hamburg School of Business Administration und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI).