News

Roland Magunia
Presse

Hanse Boat Race: Hamburg bleibt beim Rudern die Macht an der Alster

Eine Woche nach dem Aufeinandertreffen der Fußballprofis von Werder Bremen und dem HSV gab es im Rudern ein weiteres Derby zwischen Bremen und Hamburg.

Hamburg, 22. April 2017 – Beim 10. Hanse Boat Race auf der Außenalster besiegte am 22. April im Herren-Achter das Team der HSBA Hamburg School of Business Administration die Jacobs University Bremen. Die Hamburger liegen damit im Rudern mit 7:3 in der Gesamtwertung klar vorn.

Das Hanse Boat Race, das an den traditionellen Ruderwettkampf zwischen Oxford und Cambridge anknüpft, fand unter erschwerten Bedingungen statt. Die studentischen Teams der beiden Hansestädte traten bei acht Grad, Starkwind und kräftigen Regenschauern gegeneinander an. „Das war auf der Alster ein Gefühl, als würde man einen Acker durchpflügen“, beschrieb HSBA-Ruderer Arne Lewandowski den kräftezehrenden Wettkampf. Es begann mit dem Herren-Vierer, den die Hamburger gewinnen konnte, obwohl es während des Rennens eine leichte Kollision mit dem Bremer Boot gab. Beim Frauen-Zweier und Frauen-Vierer triumphierten dagegen die Studentinnen aus Bremen, die beide Rennen klar für sich entschieden.

Höhepunkt des alljährlichen Wettkampfs war das Aufeinandertreffen der Achter von der Jacobs University Bremen und der HSBA Hamburg School of Business Administration. Auf der Distanz von 2.000 Meter konnten sich die Ruderer aus Hamburg mit mehr als einer Bootslänge durchsetzen. Den begehrten Wanderpokal  bekamen sie von Johann Killinger, dem Vizepräses der Handelskammer Hamburg und Hauptsponsor des Hanse Boat Race, überreicht. „Wir sind überglücklich, dass wir den Pott in Hamburg behalten“, freut sich Rasmus Pfeiffer, Kapitän des HSBA-Teams. Mit dazu beigetragen hat ein besonderer Glücksfall. „Die HSBA hatte in diesem Jahr mit unserem Studenten Eric Johannesen einen Olympiasieger im Boot. Das hat der gesamten Mannschaft einen enormen Schub gegeben. Eric hat sich großartig in das Team eingebracht“, so HSBA-Geschäftsführer Uve Samuels. Begleitet wurde das Rennen von einem bunten Programm, wobei insbesondere die Cheerleader „Elbpearls“ und die HSBA-Band für gute Stimmung sorgten. Nach der traditionellen Sektdusche bei der Siegerehrung feierten alle Ruderer noch bei einer gemeinsamen Party auf dem Kiez weiter.  

Weitere Informationen:

hanse-boat-race.de 

facebool.com/hsba.hamburg

jacobs-university.de

facebook.com/jacobs.university

 

Über die HSBA: 

Die HSBA ist die Business School der Hamburger Wirtschaft. Unser Auftrag ist es, Unternehmen bei der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter und Rekrutierung vielversprechender Talente zu unterstützen. Zugleich bieten wir Studierenden unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund hervorragende Bildungsmöglichkeiten. Wir sind davon überzeugt, dass Leistungsbereitschaft, ehrbares Handeln und innovatives Denken Grundlage für den beruflichen Erfolg sind. Hierfür vermitteln wir die notwendigen Kompetenzen. Aktuell ist die HSBA akademischer Partner von mehr als 900 Studierenden und über 250 Unternehmen. Den Schwerpunkt unserer Angebote bilden international ausgerichtete duale Bachelor- und berufsbegleitende Masterstudiengänge. Anspruchsvolle Weiterbildung, ein Promotionsprogramm und anwendungsorientierte Forschung ergänzen unser Portfolio. Mit Lounges, Konferenzen und Angeboten des Digital Innovation Labs schaffen wir eine Plattform für den Austausch von Studierenden, Wissenschaft und Wirtschaft. Mit diesem Ansatz wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und damit die Zukunftsfähigkeit Hamburgs im Zeitalter des digitalen Wandels stärken.

Über die Jacobs University: 

Die Jacobs University ist eine private, unabhängige, englischsprachige Universität in Bremen. Hier studieren junge Menschen aus der ganzen Welt in Vorbereitungs-, Bachelor-, Master- und PhD-Programmen. Internationalität und Transdisziplinarität sind die besonderen Kennzeichen der Jacobs University. Forschung und Lehre folgen nicht einem einzigen Lösungsweg, sie gehen Fragestellungen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen an. Dieses Prinzip macht Jacobs-Absolventen zu begehrten Nachwuchskräften, die erfolgreich internationale Karrierewege einschlagen.

Über das Hanse Boat Race

Die HSBA Hamburg School of Business Administration und die Jacobs University Bremen haben 2008 das Hanse Boat Race auf der Außenalster ins Leben gerufen. Die beiden privaten Hochschulen der Hansestädte wollen damit ihre besondere Verbundenheit, aber auch ihren Wettbewerb zum Ausdruck bringen. Hauptsponsor ist die Buss Group GmbH & Co. KG. Außerdem wird die Veranstaltung von der Georg Duncker GmbH & Co. KG und der TPW Todt und Partner GmbH unterstützt. Auf sportlicher Seite ist der Ruderclub Allemannia von 1866 Partner des HSBA Rowing Teams. Weitere Unterstützer sind die Ruder-Gesellschaft Hansa e.V. sowie unser Medienpartner Das Neue Alsterradio 106!8. 

Eine Auswahl an Fotos finden Sie hier:

Falls Sie Interesse an einem bestimmten Foto vom Hanse Boat Race haben, nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf. 



© 2017 HSBA